Soroptimist International - Wir engagieren uns für eine bessere Welt!

  • ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen.
  • ist eine lebendige, dynamische Organisation von Frauen, die Fragen der Zeit aufgreifen.

SI engagiert sich durch das weltweite Netzwerk aller Mitglieder und durch internationale Partnerschaften für:

  • Menschenrechte für alle
  • Weltweiten Frieden und internationale Verständigung
  • Verantwortliches Handeln
  • Ehrenamtliche Arbeit, Vielfalt und Freundschaft

Soroptimist International engagiert sich als Organisation im lokalen, nationalen und internationalen Umfeld für eine aktive Teilnahme an Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen der Gesellschaft.

 

25. November: Internationaler Gedenktag: NEIN zu Gewalt an Frauen und Mädchen

Weltweite 16-tägige Kampagne bis zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember

Der Internationale Gedenktag geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Sie waren im Untergrund tätig und hatten sich an Aktivitäten gegen den tyrannischen Diktator Trujillo beteiligt. Der Mut der Mirabal-Schwestern bei ihrem Kampf gegen das Regime gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.

1981 wurde der 25. November zum Internationalen Gedenktag erklärt. Auf einem Treffen lateinamerikanischer und karibischer Feministinnen in Bogotá in Kolumbien würdigten die Teilnehmerinnen diese Frauen und riefen das Todesdatum der drei Frauen zum Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen aus. Seit 1999 ist der 25. November auch von den Vereinten Nationen als offizieller internationaler Gedenktag anerkannt.
www.un.org/en/events/endviolenceday

Das amerikanische Centre for Women’s Global Leadership bringt seit 1991 die Kampagne „16 Days of activism against Gender Violence“ auf den Weg. Ziel ist es, zwischen dem 25. November und dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember kontinuierliche und verbindende Themenschwerpunkte zu setzen und den Netzwerkgedanken weltweit voranzutreiben. Inzwischen liegt die internationale Beteiligung bei über 800 Organisationen und rund 90 verschiedenen Ländern.

Soroptimist International unterstützt auf allen Ebenen ebenfalls diese Kampagne.

Alle Clubs von Soroptimist International Deutschland sind dazu aufgerufen, sich durch ADVOCACY ebenfalls öffentlich solidarisch GEGEN GEWALT GEGEN FRAUEN UND MÄDCHEN zu zeigen und im Aktionszeitraum vom 25. November bis zum 10. Dezember 2014 Farbe zu bekennen.

Rund um den 25. November finden im gesamten Bundesgebiet zahlreiche Veranstaltungen statt. Für die Clubs von SI Deutschland bietet sich in diesem Zeitraum eine fabelhafte Gelegenheit, vor Ort auf sich und eines unserer gemeinsamen Ziele aufmerksam zu machen.

Bekennt Farbe! Weltweit wird ORANGE als leuchtendes wie mahnendes Medium eingesetzt.

Anregungen zu konkreten Aktionen und/oder modischen wie stilvollen Akzenten bietet die Website von SayNO - UNiTE to End Violence Against Women ?#?Orangeurhood? in ?#?16days?
owl.li/DWcaC

Soroptimist International Deutschland gratuliert den neuen Friedensnobelpreisträgern Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi und freut sich mit ihnen über diese Auszeichnung.

Malala Yousafzai, mittlerweile ein Symbol im Kampf gegen Hass und Intoleranz, wird geehrt für ihren von Mut und Zivilcourage geprägten Einsatz für das Recht auf Bildung aller Mädchen, Kailash Satyarthi, der den Kindern eine Kindheit geben will, für sein Eintreten gegen die Kinderarbeit in Indien.

Beide erhielten den Preis für ihren Kampf gegen die Unterdrückung von Kindern und jungen Menschen und für das Recht aller Kinder auf Bildung, verkündete Thorbjørn Jagland, der Chef des Nobelpreiskomitees, und bekräftigte dabei zugleich die Überzeugung, dass der Respekt vor den Rechten von Kindern und jungen Menschen eine Voraussetzung sei für eine weltumspannende friedliche Entwicklung.

Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi werden ausgezeichnet für die Verfolgung von Zielen, für die sich auch SI einsetzt. Umso größer ist die Freude aller Soroptimistinnen über die Entscheidung des Nobelpreiskomitees, denn sie setzt ein deutliches Zeichen und ermuntert, nicht nachzulassen im Wirken für eine bessere Bildung und für bessere Lebensbedingungen von Frauen und Kindern.

Magdalena Erkens, Präsidentin SI Deutschland


Veranstaltungen

24. Jan
2015

Extension-Tagung 2015

24.01.2015 bis 25.01.2015 in Kassel



08. Mär
2015


14. Mär
2015

Jahreshauptversammlung des Delegiertenrates 2015

14.03.2015 bis 15.03.2015 in Ulm



18. Apr
2015

Charter Club Isselburg-Anholt

17.04.2015 bis 19.04.2015



02. Mai
2015

Charter Club Bonn

01.05.2015 bis 03.05.2015



Weitere Termine

Neuigkeiten

Mentoring-Programm SI LEaR e. V. - Spendenaufruf

„Soroptimists Educate to Lead“

- Das Mentoring Programm auf dem Weg nach Istanbul -

weiterlesen

 


Frauenquote bedeutet Chancengleichheit

Immer noch sind Frauen in den oberen Etagen der Wirtschaftsunternehmen weit unterrepräsentiert – knapp sechs Prozent der deutschen Vorstandsmitglieder sind weiblich, hat eine Erhebung jetzt ergeben....

weiterlesen

 


Deutschsprachiges Freundschaftstreffen in Passau

260 Soroptimistinnen und Gäste aus acht Ländern nahmen am dreitägigen Deutschsprachigen Freundschaftstreffen (DFT) in Passau teil. „Bewahren und Erneuern – Erneuern und Bewahren“ war das Motto und...

weiterlesen

 


Weitere Neuigkeiten