• SI DEUTSCHLAND: 
  • Home

Kunstaktion im Kölner Kunsthaus von Soroptimist International of Europe ausgezeichnet

Das Kölner Kunsthaus KAT18 bietet künstlerisch begabten Menschen mit mentalen Handicaps die Möglichkeit, ihrer Kunst eine Stimme zu verleihen. Seit 2014 finanzieren die Soroptimist-Clubs Köln sowie Köln-Römerturm KAT18 dort ein Künstlerappartement. Es steht KünstlerInnen zur Verfügung, die mit den behinderten Kunstschaffenden Workshops durchführen. Im Herbst 2016 fiel der tschechischen Künstlerin Eva Koťátková auf, dass die KünstlerInnen des Kunsthauses sich oft mit dem eigenen Körper beschäftigen. Aus dieser Beobachtung heraus ist das „Büro für Augen, Nase, Zunge, Mund, Herz, Hand und Maske (die alles überdeckt)“ entstanden. Das Projekt soll behinderte Künstlerinnen in die Kunstszene integrieren sowie ihre Kunst der Öffentlichkeit präsentieren. Die Ausstellung war 2017 im Kunsthaus KAT18 im Museum Kolumba zu sehen und wird Ende dieses Jahres im Museum Kampa in Prag fortgesetzt. Von Soroptimist International of Europe wurde das Projekt mit dem Best Practice Award 2018 in der Kategorie „Women’s Empowerment“ ausgezeichnet.

 

Weitere Informationen unter www.kunsthauskat18.de sowie hier:

http://www.soroptimisteurope.org/wp-content/uploads/2018/05/sie-bpa-brochure-2018-en-final-web.pdf

 

 

zurück

 


Top