Cartable – ein Bildungsprojekt für Mädchen in Mali

„Cartable Soroptimist“ ist ein Bildungsprojekt für Mädchen in Mali. Zweck des Projektes ist es, Mädchen im ländlichen Raum die schulische Fortbildung nach der sechsjährigen Schulpflicht um weitere drei Jahre zu ermöglichen. Mangels finanzieller Möglichkeiten brechen nämlich viele Mädchen den weiteren Schulbesuch ab, um zum Unterhalt der Familie beizutragen. Dem wirkt dieses Projekt entgegen.

Lernwillige Mädchen, die das 9. Schuljahr beendet haben, werden bis zum Abitur oder bis zum Ende der Berufsausbildung unterstützt.

Eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 220 Euro pro Mädchen und Schuljahr stellt sicher, dass die Mädchen Lehrmittel, Kleidung und pädagogische Betreuung erhalten.

Die Clubs von SI Deutschland beteiligen sich seit 2000/2001 an diesem, vom Club Bregenz, Österreich, ins Leben gerufene Projekt. Insgesamt haben die deutschen Clubs von SI bisher rund 75.000 Euro aufgebracht; damit konnten 340 Stipendien vergeben werden.

Das Projekt wird in Kooperation mit den Soroptimistinnen des SI Clubs Lumière in Bamako durchgeführt. Sie entwickelten es, überwachen den sinnvollen Einsatz der Spendengelder und betreuen die Stipendiatinnen während des Schuljahres. Ganz bewusst fördert das Projekt den Schulbesuch von Mädchen im ländlichen Raum, um durch bessere Ausbildung die Landflucht hintan zu halten. Gleichzeitig bewirkt der längere Schulbesuch eine spätere Heirat und letztendlich ein Sinken der Geburtenrate. Der erfreuliche Ablauf des Projektes zeigt positive Auswirkungen nicht nur auf die Schülerinnen, sondern auch auf die Gemeinden, deren Bevölkerung den Wert von Bildung an sich schätzen lernt.

Das Projekt findet höchsten Respekt bei den Eltern, die stolz sind, wenn ihre Tochter ausgewählt wird. Für sie stellt es nicht nur Ehre dar, sondern ist gleichzeitig auch eine nicht unwesentliche Erleichterung. Somit erhält das Projekt aus der breiten Bevölkerung eine sehr hohe Wertschätzung und eine entsprechende Anerkennung der Arbeit der soroptimistischen Clubschwestern vor Ort.

„Cartable Soroptimist“ ist eine effektive und direkte Maßnahme durch Bildung Entwicklungshilfe vor Ort zu bieten. Cartable fördert die externe und die interne Emanzipation von Frauen. Diese Hilfe zur Selbsthilfe bietet eine gute Ausgangsposition das gelernte Wissen in Verbindung mit den eigenen Ressourcen zu einer Verbesserung des gesellschaftlichen Zusammenlebens einzusetzen, die wirtschaftliche Entwicklung zu fördern und zu sichern und an die nächsten Generationen weiterzugeben.

Der Club Bamako Lumière informiert uns regelmäßig über die Verwendung der Gelder und schickt Fotos von den Schülerinnen und den Besuchen der malischen Clubschwestern. Beeindruckend sind die Nachrichten über die Entwicklung der jungen Frauen, die die schulische Bildung abgeschlossen haben, wobei davon eine große Anzahl die 6-jährige Ausbildung gewählt hatte. Von diesen hat eine Reihe bereits ein akademisches Studium beendet und ist in medizinischen, sozialen, wirtschaftlichen Berufen tätig.

Jutta Lemke, Cuxhaven, 11.05.2021

 


Top