Club Ulm-Donaustadt unterstützt BiA – Begleitung im Alltag

Frauen, die in einem Frauenhaus Schutz und Hilfe suchen, trauen sich meist wenig zu. Sie lebten bis zu ihrer Flucht ins Frauenhaus in einer starken Abhängigkeit und sind daher oft nicht in der Lage, ihr eigenes Leben völlig unabhängig zu gestalten.

Das Projekt bietet den Bewohnerinnen, die regulär aus dem AWO-Frauenhaus Neu-Ulm in eine eigene Wohnung ziehen, Beratung und Begleitung im Alltag (kurz BiA). Diese Aufgabe wird von einer Gruppe ehrenamtlich arbeitender Frauen angeboten. Diese Alltagsmentorinnen sind für die ehemaligen Bewohnerinnen Ansprechpartnerinnen für praktische Fragen, können da sein, wenn die Frau jemanden zum Reden braucht oder sie vermitteln einfach nur das Gefühl, dass die Betroffenen nicht alleine sind.

Die ehrenamtlichen BiA-Frauen werden von einer Projektleiterin betreut und begleitet.

Die Kosten für diese Projektleitung wird vom SI-Club Ulm-Donaustadt getragen.

zurück


Top