Club Kassel-Elisabeth Selbert stellt Bronzestatue der Namensgeberin auf

Dr. Elisabeth Selbert ist die Namensgeberin des Clubs. Sie ist mit ihrem Einsatz für Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes ein Vorbild im Kampf für Gleichberechtigung von Mann und Frau. Dieses Vorbild sichtbar zu machen, war das Charterprojekt, welches im Sommer 2019 startete.

Zu ihrem 125. Geburtstag im September 2021 wurde die lebensgroße Bronzestatue fertig gestellt und auf dem Ständeplatz, einem belebten Platz in Kassel, eingeweiht. Ohne Sockel, inmitten aller Bürger*innen, wollte der Club Kassel-Elisabeth Selbert sichtbar werden lassen und zeigen, dass sich ein*e jede*r für Gleichberechtigung einsetzen kann – in der heutigen Zeit ist das weiterhin dringend notwendig. Geschaffen wurde eine der ersten weiblichen Bronzestatuen Kassels von der Künstlerin Karin Bohrmann-Roth. Durch eine Fundraising-Kampagne konnten die benötigten 35.000 Euro gesammelt werden, hierbei erfuhr der Club viel Unterstützung von Privatpersonen, auch aus anderen SI-Clubs.

Ein Highlight war die Enthüllung der Statue durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, sowie die gemeinsame Einweihungsfeier auf dem Scheidemannplatz in Kassel, bei der der Club Kassel-Elisabeth Selbert, umringt von Spender*innen wie Bürger*innen der Stadt und den Nachkommen Selberts am Tag vor ihrem Geburtstag willkommen heißen konnten. Wir hoffen, dass sie in Zukunft allen Vorbeigehenden eine Inspiration sein wird, sich für Gleichberechtigung einzusetzen und diese im Alltag zu leben – damit Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes Realität wird.

zurück


YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top